Wie geht das?

adventfenster-suemmern.de

Machen Sie mit und schmücken Sie ein Fenster ...

 

... und enthüllen Sie es an einem Tag im Dezember


Vielleicht haben Sie ein besonderes Motto oder einen individuellen Stil nach dem Sie oder mit dem Sie schmücken? In jedem Fall werden alle Fenster

unterschiedlich sein und zusammen mit den verschiedenen

Orten und nicht zuletzt mit jeweils neuen Besuchern

sind alle Treffen spannend.

Los geht es immer um 18.30 h.

Alle Treffen finden draußen statt. Eine Überdachung

ist prima aber muss nicht sein.

Planen Sie ca. eine Stunde ein.

Es sind Liederhefte vorhanden, sodass vor

der Fensterenthüllung und danach

gesungen werden kann. Vielleicht

kennen Sie eine Geschichte oder eine

Erzählung, die in diese besinnliche Zeit passt?


Die zweite Hälfte des Treffens dient zum

Kennenlernen bzw. zu Gesprächen. Hier brauchen

Sie als Gastgeber nichts zu planen. Kontakte

ergeben sich von allein und werden mit Getränken

(in der Regel Glühwein und alkoholfreie Heißgetränke)

und Keksen unterstützt.

Sie sehen, der Aufwand hält sich in Grenzen. Eine unbekannte Größe ist lediglich die Anzahl der Teilnehmer, die in den vergangenen Jahren zwischen 3 und 30 Personen geschwankt hat.

 

Häufig gestellte Fragen

F. Woher weiß ich wer kommt und mit wieviel Personen ich rechnen muss?

A. Das weiß leider niemand und hängt von vielen Faktoren ab (Wetter, Datum, Lage ...).

Aber Sie können durch Werbung bei Nachbarn und Bekannten selber einen Teil der Besucher einladen.


F. Welche Vorbereitungen muss ich einkalkulieren?

A. Bitte bedenken Sie, dass es hier nicht um höher, schneller, weiter geht. Nicht das schönste Fenster und die beste Bewirtung stehen im Mittelpunkt. Der wichtigste Aspekt ist die Begegnung von Menschen und das gemeinschaftliche Besinnen. Etwas Glühwein und Tee oder alkoholfreier Punch mit ein paar Keksen sind völlig ausreichend, um ein geselliges Miteinander zu ermöglichen.


F. Wer kann mich beraten, wenn ich Fragen habe?

A. Das Organisationsteam (siehe Kontakt) steht gern bereit. Im Laufe der letzten dreizehn Jahre sind aber auch Dutzende Mitbürger Ausrichter von Adventfenstern geworden. In Ihrer Nachbarschaft ist sicher einer zu finden.